Eidersperrwerk

 

Seit Jahrhunderten kämpfen die Küstenbewohner gegen den Blanken Hans ( Nordsee ). So hat auch der Küstenschutz in Dithmarschen oberste Priorität. So entschloß man sich 1967 das Eidersperrwerk zu bauen. Das Eidersperrwerk ist der größte deutsche Bau zum Schutz der Menschen vor der Nordsee.

 

Fünf riesige 40 m breite Tore, beidseits des Sperrwerks regulieren nun den Wasserstand der Eider. Zweimal am Tag strömen hier in 2 Tiden ( Ebbe und Flut) ca . vierzig Millionen Kubikmeter Nordsee und Eiderwasser durch dieses gigantische Sperrwerk. ( 1 Kubikmeter = 1000 l Wasser )

Die Hinterkonstruktion eines der riesigen Tore. Jedes dieser Tore wiegt ca. 250 Tonnen oder 250000 kg.

Der Vorhafen oder Binnenhafen des Eidersperrwerks. Hier warten die Schiffe auf eine Durchschleusung in die Nordsee.

 

 

Auf Dithmarscher Seite finden Sie einen großzügig angelegten Parkplatz um das Eidersperrwerk zu besichtigen. Das Eidersperrwerk ist begehbar. Durch das Sperrwerk führt eine Straße, von Dithmarschen zur Halbinsel Eiderstedt oder umgekehrt.

Und so kommen Sie zum Eidersperrwerk: Geben Sie einfach in ihr Navi den Ort Wesselburen ein. Von dort ist alles bestens ausgeschildert . Sie finden das Eidersperrwek im Wesselburener Koog.